Schweizerische Tierärztetage 2020

Verschiebung der 8. Schweizerischen Tierärztetage 2020 auf 25. – 27.11.2020

Der Verein Schweizerische Tierärztetage VSTT hat sich aufgrund der aktuellen Lage rund um die rasante Verbreitung des Corona-Virus entschieden, die 8. Schweizerischen Tierärztetage 2020 auf den 25. – 27.11.2020 zu verschieben. Auch wenn die Massnahmen des Bundes vorerst bis zum 19. April 2020 gelten, ist dieser Schritt zum jetzigen Zeitpunkt unvermeidbar. Die Gesundheit aller Beteiligten hat seitens Veranstalter höchste Priorität.

TeilnehmerInnen, ReferentInnen sowie Sponsoren und Aussteller werden wir in Kürze über weitere Details per Email informieren. Wir bitten Sie aufgrund der aktuellen Situation um Geduld und Verständnis und freuen uns, Sie im November 2020 anlässlich der 8. Schweizerischen Tierärztetage begrüssen zu dürfen.

Wir wünschen Ihnen allen viel Kraft und Zuversicht in dieser herausfordernden Zeit.

Bis bald an den 8. Schweizerischen Tierärztetagen in Basel!

Christoph Kiefer
Präsident des Vereins Schweizerische Tierärztetage VSTT

Programm GST (Änderungen vorbehalten)

Der Donnerstagnachmittag gehört unseren Gastsektionen. Die SVGVM, SVTP sowie die SVGM werden mit ihren Referaten die Themenvielfalt an den Schweizerischen Tierärztetagen abrunden.

Versorgung in Randregionen, Kostenstrukturen und Vorsorge

Was muss bei der Eröffnung einer eigenen Praxis beachtet werden? Welche Rahmenbedingungen gelten bei der Arbeit im Ausland und was erwartet einem bei einer Kontrolle in Sachen Arbeitssicherheit? Die GST gibt Antworten auf genau diese Fragen. Zudem stellen wir die aktuellen Projekte «Benchmark im Nutztierbereich» und «Versorgung in Randregionen – Beispiel Graubünden» näher vor.

Donnerstag, 26. November 2020

13.30-14.30 Pathologie: Schlachthoforgan-Quiz mit Bildern und Ausführungen zu speziellen Erkrankungen (Frauke Seehusen, Titus Sydler, Monika Hilbe)
14.30-15.00 Geflügel: Challenge Hühnerschnupfen - die wichtigsten Pathogene (Simone Möri)
15.00-15.45 Kaffeepause
15.45-16.15 Geschichte: 200 Jahre Tierspital Zürich – eine Vorlesung im Jahr 1863 (Stephan Häsler)
16.15-16.45 Geschichte: Veterinärmedizin aus der Feder eines lutheranischen Pastors im 17. Jahrhundert. (Stephan Häsler)
16.45-17.15 Geschichte: Die Exterieur-Beurteilung des Pferdes - gestern und heute. (Hanspeter Meier)

Freitag, 27. November 2020

08:30–09.15 Evolution du marché vétérinaire (Vincent Dattée, Olivier Glardon)
09.15-10.00 Resultate der KOF-Umfrage zur Kostenstruktur im Nutztierbereich (Matthias Bannert, Christoph Peter)
10.00-10.40 Kaffeepause
10.40-11.10 Grenzüberschreitendes Arbeiten und illegale Medikamenten-Importe (Gaëtan Hasdemir)
11.15-12.15 Podiumsdiskussion: Massentierhaltungsinitiative
12.15-13.30 Mittagessen
13.30-14.00 Nach dem Studium bereits an das Pensionsalter denken! Vorsorge frühzeitig angehen (Roland Koller)
14.00-14.30 Aus der Praxis: Mein Weg in die Selbstständigkeit (N.N)
14.30-15.00 Arbeitssicherheit: Kontrollen stehen an - wie bereite ich mich vor? (N.N)
15.00-15.45 Kaffeepause
15.45-16.45 Herausforderung Nutztiermedizin in der Randregion (Bsp. Projekt im Graubünden) (Urs Iselin, Giochen Bearth)
16.45-17.5 Damit Sie auf Ihre Kosten kommen - Kostenkalkulation für tierärztliche Leistungen (Samuel Schmid)

Journée Francophone - 27 novembre 2020

Erstmals organisiert die GST zusammen mit den Regionalsektionen der Romandie im Rahmen der Schweizerischen Tierärztetage ein Programm speziell für französisch sprechende Kolleginnen und Kollegen.

Die Schweizerischen Tierärztetage finden vom 6. bis 8. Mai 2020 bereits zum achten Mal statt. Rund 650 Tierärztinnen und Tierärzte und über 50 Aussteller nutzen die Tierärztetage jährlich, um sich über aktuelle Themen und die neusten Trends der Veterinärbranche auszutauschen.

Bisher nahmen nur wenige Personen aus der Romandie an den Schweizerischen Tierärztetagen teil. Dies soll sich künftig ändern: Mit einem attraktiven Programm, zusammengestellt durch die Regionalsektionen der Romandie, hoffen wir, den Röstigraben zu überwinden. Die Schweizerischen Tierärztetage soll sich zu einem Kongress entwickeln, der seinen Namen verdient: Ein Anlass für alle Tierärztinnen und Tierärzte aus der deutsch- und der französischsprachigen Schweiz.

Programm Journée Francophone

08:30–09.15 Evolution du marché vétérinaire (Vincent Dattée, Olivier Glardon)
09.15-10.00 Réussir à recruter: comment être attractif pour les jeunes vétérinaires? (Isabelle Lagrange)
10.00-10.40 Kaffeepause
10.40-11.10 Problèmes liés aux travaux transfrontaliers et importation illégale de médicaments (Gaëtan Hasdemir)
11.15-12.15 Discussion: Initiative sur l'levage intensif
12.15-13.30 Mittagessen
13.30-14.15 Maladies digestives du chat: MICI ou lymphome, comment procéder? (Frédéric Gaschen)
14.15-15.00 Techniques mini-invasives de chirurgie abdominale (Fiametta de Wolff)
15.00-15.45 Kaffeepause
15.45-16.30 La «check-list» avant toute induction d’anesthésie, un premier pas vers une nouvelle «culture» en anesthésie vétérinaire (Paul Coppens)
16.30-17.15 L'ère du numérique et digital dans notre profession (Grégory Santaner)

Weitere Informationen

www.tieraerztetage.ch

 
TYPO3 Agentur