Katzen chippen ist nicht für die Katz!

Dienstag, 20. Oktober 2020

Jedes Jahr werden Tausende von Katzen vermisst. Ein Mikrochip gibt jeder Katze eine unverwechselbare Identität. Mit der Katzenchipaktion im November tragen die Tierärztinnen und Tierärzte dazu bei, dass aufgefundene Katzen wieder zu ihren Besitzern kommen.

Die Schweizerische Vereinigung für Kleintiermedizin (SVK) und die Identitas AG organisieren im November eine Aktion für die elektronische Kennzeichnung von Katzen.

Der Mikrochip hat die Grösse eines Reiskorns und wird an der linken Halsseite eingesetzt. Der Routine-Eingriff bereitet der Katze keine Schmerzen und kann somit ohne Narkose erfolgen. Auf dem Mikrochip ist eine einmalige Identifikationsnummer hinterlegt, die mit einem Lesegerät abgefragt werden kann. Bei der Eingabe der Nummer in die Datenbank wird der Tierhalter oder die Tierhalterin ermittelt.


Informationen und Unterlagen zur Katzenchipaktion: www.svk-asmpa.ch

 
TYPO3 Agentur