2017 erneuter Anstieg der Tierärzte mit anerkanntem Diplom

Donnerstag, 07. Juni 2018

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) hat die neuesten Statistiken aus dem Medizinalberuferegister (Medreg) zu eidgenössischen und anerkannten Diplomen, sowie zu den Berufsausübungsbewilligungen für die Veterinärmedizin veröffentlicht.

2017 wurden 102 eidgenössische Diplome in der Veterinärmedizin vergeben, dies stellt einen Rückgang von ca. 15% gegenüber 2016 dar. Frauen stellten in Bern mit rund 67% und in Zürich mit rund 90% weiterhin die grosse Mehrheit der neu Diplomierten.

Die Medizinalberufekommission (MEBEKO) hat 2017 insgesamt 95 Diplome anerkannt. Die Mehrheit (75%) der anerkannten Diplome stammen aus Deutschland, Italien, Belgien, Österreich und Frankreich. Die Anzahl ist gegenüber 2016 leicht angestiegen.

Die Zahl der Tierärztinnen und Tierärzte, die 2017 eine Berufsausübungsbewilligung erhalten haben, ist mit 205 gegenüber dem Vorjahr (166) gestiegen. Von diesen verfügen 43% über ein anerkanntes ausländisches Diplom (2016: 22%). Die Nachfrage nach einer Berufsausübungsbewilligung von ausländischen Tierärzten ist somit sehr hoch.

BAG-Statistiken Tierärztinnen/Tierärzte

 

 

 
TYPO3 Agentur