Tierärztinnen und Tierärzte diskutieren den Strukturwandel in der Kleintiermedizin

Freitag, 27. April 2018

An den Schweizerischen Tierärztetagen im Congress Center Basel diskutieren verschiedene Akteure die neuen und zukünftigen Unternehmens- und Marktstrukturen in der Kleintierpraxislandschaft. Der Diskussion haben rund 80 Tierärztinnen und Tierärzte beigewohnt.

Unter der Leitung von Gregor Schmid, Inhaber der Tierklinik Thun, tauschten sich Experten aus, wohin die Reise der Branche geht. Elisa Dayer Linon, Medi-Vet SA Lausanne, sieht eine stark zunehmende Zusam-menarbeit: Mehr Gemeinschaftspraxen, mehr Kliniken, mehr Praxen, die in Gemeinschaften zusam-mengeschlossen sind.

Der CEO von VETtrust AG, Daniel Brunner, stellt fest, dass bereits heute vorwiegend Frauen in Teilzeitanstellung die Kleintierärzteschaft bilden. Er geht davon aus, dass unter den grösseren Praxen eine Konsolidierung stattfinden wird und der Beruf Kleintierärztin an Attraktivität gewinnen wird. Robert Bexell von AniCura stimmt den Strukturprognosen zu. Seine Firma will Qualitäts- und Serviceleader sein. Dafür setzt sie auf Mitarbeiter- und Kundenzufriedenheit.

Die neue Firma zynergy GmbH, vertreten durch den CEO Andi Moosmann, sieht die Zukunft ebenfalls in der Zusammenarbeit. Kooperation und Zusammenarbeit sind für ihn Schlüsselbegriffe, welche die Branche künftig prägen.

 
TYPO3 Agentur