200 Jahre Wissen in der Tiermedizin

Mittwoch, 24. Februar 2016

Das Schweizer Archiv für Tierheilkunde (SAT) wird in diesem Jahr 200 Jahre alt. Die international älteste Fachzeitschrift für Tierärztinnen und Tierärzte hat seit ihrer Gründung das Ziel, die Veterinärmedizin weiterzuentwickeln. Die Herausgeberin des SAT, die Gesellschaft Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte (GST), feierte das Jubiläum gestern in Bern.

Seit 200 Jahren berichtet das Schweizer Archiv für Tierheilkunde (SAT) über die neusten wissenschaftlichen Erkenntnisse in der Veterinärmedizin. Die Fachzeitschrift ist damit ein wichtiges Publikationsorgan für Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte, in dem sie sich gleichzeitig austauschen und weiterbilden können. Prof. Dr. David Spreng, Direktor des Departements für klinische Veterinärmedizin der Vetsuisse Fakultät Bern, betonte am Jubiläumsanlass, dass Forschung und Wissen nur sinnvoll sind, wenn sie weitergegeben werden. «Erst wenn ich publiziere, erreicht meine Forschung die grosse Masse der Tierärztinnen und Tierärzte».

Das SAT wurde 1816 gegründet. Es ist damit auch international die älteste veterinärmedizinische Fachzeitschrift, die noch immer existiert. Christoph Kiefer, Präsident der Gesellschaft Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte (GST), zeigte sich am Jubiläumsanlass stolz darüber, dass das Magazin sowohl Fachzeitschrift als auch Bindeglied mit der Standespolitik ist. Das integrierte GST-Bulletin informiert die Mitglieder des Verbands über Aktuelles aus den Sektionen, standespolitische Überlegungen und Veranstaltungen. «Wir werden mit dem Zeitgeist mitgehen und das SAT stetig modernisieren, gleichzeitig aber die ursprüngliche Idee nie aus den Augen verlieren: nämlich die Förderung des Wissens und der Tierheilkunde», so der GST-Präsident.

Wer alte SAT-Bände aus dem Regal nimmt und darin liest, erlebt die Geschichte der Veterinärmedizin in der Schweiz. Dem SAT kommt damit auch die wichtige Funktion zu, als Archiv für die schweizerische Tierärzteschaft und die Geschichte der GST zu dienen. Ältere, nicht digital archivierte Bände, werden denn auch künftig online zugänglich gemacht: Das SAT wurde von der ETH-Bibliothek für die Archivierung auf der Plattform retro.seals.ch ausgewählt.

Die Jubiläumsausgabe des SAT ist zu finden unter: www.gstsvs.ch/sat/200

Weitere Auskünfte:
Medienstelle GST, Tel. 031 307 35 37, media(at)gstsvs.ch

Medienmitteilung im PDF-Format

 
TYPO3 Agentur