Preisbekanntgabeverordnung (PBV)

Dienstag, 28. April 2015

Das Amt Berner Wirtschaft (beco) kommt nach einer 2015 in eigener Regie durchgeführten Kontrolle der Preisbekanntgabe in den Tierarztpraxen zum Schluss: Die Tierärztinnen und Tierärzte halten die Vorschriften grundsätzlich ein, es bestehe kein weiterer Handlungsbedarf.

Im Sommer 2014 wurde in den Medien die Preisbekanntagebepflicht thematisiert, allerdings mit einem bescheidenen Echo. In der Zeitschrift «saldo – das Konsumentenmagazin» wurde geschrieben, dass «viele Praxen sich nicht an das Gesetz halten». Eine nicht repräsentative Überprüfung eines saldo-Mitarbeiters in 25 Schweizer Tierarztpraxen war Basis dieser Behauptung. Nach einer Intervention der GST, unter anderem beim Amt Berner Wirtschaft (beco), wurden von diesem in eigener Regie im Kanton Bern in 44 Gemeinden 58 Betriebe kontrolliert. Erkenntnis des beco: Die Tierärztinnen und Tierärzte halten die Vorschriften grundsätzlich ein.

Die GST hatte ihre Mitglieder laufend über die Anforderungen der Preisbekanntgabeverordnung (PVB) orientiert und nimmt das Resultat mit Freude zur Kenntnis.

Informationen zur Preisbekanntgabeverordnung (PBV):
www.gstsvs.ch/de/dokumente/berufsausuebung.html (Login erforderlich)
Preisbekanntgabeverordnung

 
TYPO3 Agentur