Mitglieder-Bereich

Sie sind nicht angemeldet

Journal Schweizer Archiv für Tierheilkunde
Verlag GST
Heft Band 157, Heft 11, November 2015
ISSN (print) 0036-7281
ISSN (online) 1664-2848
online seit 2. November 2015

Wissenschaft | Science 11|2015

Mitglieder-Bereich

Sie sind nicht angemeldet

Vigilance der Tierarzneimittel: Gemeldete unerwünschte Wirkungen im Jahr 2014

C. R. Müntener1, 2, J. Kupper3, H. Naegeli1, M. Schäublin2
1Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie der Universität Zürich, 2Swissmedic, Schweizerisches Heilmittelinstitut, Bern, 3Tox Info Suisse, Zürich.

Zusammenfassung
Im Jahr 2014 sind insgesamt 268 Meldungen zu Reaktionen nach Anwendung von zugelassenen Tierarzneimitteln eingereicht worden, eine Zunahme von 7% gegenüber dem vorherigen Jahr. Ähnlich zu früheren Jahren betrafen die am häufigsten gemeldeten Reaktionen vorwiegend Antiparasitika (47.8%) oder Antiinfektiva (9.3%). In 10.8% der Meldungen waren Präparate mit Wirkungen auf das hormonelle System beteiligt. Die am häufigsten betroffenen Tierarten waren Hunde (182 Meldungen), gefolgt von Katzen (58 Meldungen) und Rindern (16 Meldungen). Zusätzlich wurden 33 Meldungen vom toxikologischen Informationszentrum in Zürich (Tox Info Suisse) im Rahmen seiner Beratungstätigkeit aufgenommen und weiterbearbeitet. Unerwünschte Wirkungen von COX-2 Hemmern, sowie Reaktionen nach Anwendung eines neu zugelassenen Präparates mit dem Wirkstoff Buprenorphin werden eingehend diskutiert. Im Rahmen der Vaccinovigilance gab es 124 Meldungen über Reaktionen nach Anwendungen von Impfstoffen, wobei hierzu keine detaillierte Auswertung vorliegt.

 

Schlüsselwörter: Pharmacovigilance, Vaccinovigilance, Antiparasitika, COX-2 Hemmer, Buprenorphin

 

Vigilance for veterinary medicinal products: Reports of adverse reactions in the year 2014
During the year 2014, a total of 268 adverse reactions due to Swissmedic-authorized veterinary medicinal products were reported representing an increase of 7% compared to the previous year. Similar to previous years, most of the reactions reported were linked to the use of antiparasitic products (47.8%) or antiinfectives (9.3%). In 10.8% of the reports, reactions were described after the use of products acting on the hormonal system. The affected animal species were primarily dogs (182 reports), cats (58 reports), and cattle (16 reports). Additionally, 33 reports were provided within the frame of consultations with the toxicological information centre in Zurich (Tox Info Suisse). We present a short overview of the safety of COX-2 inhibitors and a series of reactions following the use of a parenteral buprenorphine solution. Finally, the vaccinovigilance program received 124 declarations following the application of various vaccines, but no detailed analysis of those reports is available.

 

Keywords: Pharmacovigilance, vaccinovigilance, antiparasitic products, COX-2 inhibitors, buprenorphine

 

Categorie: Originalarbeit
DOI: 10.17236/sat00039
Autor: C. R. Müntener
Pages: 601-605
Online Date

Download full text:

Mitglieder-Bereich

Sie sind nicht angemeldet

Passwort vergessen?


Stoffwechseluntersuchungen bei Hochleistungskühen in Vollweidehaltung

S. Reichert1, B. Wichert1, M. Wanner2, A. Liesegang1
1Institut für Tierernährung, Vetsuisse-Fakultät, Universität Zürich, 2Langackerstrasse 1, 8543 Gundetswil

Zusammenfassung
In der vorliegenden Untersuchung wurde überprüft, ob neuseeländische Holstein-Friesian Kühe (NZHF) im Vergleich zu schweizerischen Braunviehkühen (CH-BV) oder schweizerischen Holstein-Friesian (CH-HF) unter schweizerischen Bedingungen eines Vollweidesystems abweichende Stoffwechselreaktionen zeigen. Hierfür standen 14 Paare CH-BV/NZ-HF und 11 CH-HF/NZHF- Paare zur Verfügung. Die Parameter Glucose, Insulin, nicht-veresterte Fettsäuren (NEFA), b-Hydroxybutyrat (b-HB), Harnstoff und Cholesterin wurden zu den Zeitpunkten 5–3 Wochen vor dem berechneten Geburtstermin sowie 2, 3, 5, 7, 10 und 18–22 Wochen post partum untersucht. Einzig das b-HB war bei den schweizerischen Rassen im Vergleich mit den neuseeländischen Tieren signifikant (P = 0.0059) höher. In Bezug auf die übrigen untersuchten physiologischen Parameter in der Frühlaktation unterschieden sich die neuseeländischen HF nicht von den schweizerischen Rassen.

 

Schlüsselwörter: Milchkuh, Vollweide, Stoffwechsel, Startphase, Rasse

 

Investigation of metabolic parameters in high yielding dairy cows in pasture based production systems
In the present study differences in metabolism between New Zealand Holstein-Friesian (NZHF) and Brown Swiss (CH-BV) or Swiss Holstein-Friesian (CH-HF) were investigated in a grassland based milk production system in Switzerland. Therefore 14 pairs of CH-BV/NZHF and 11 pairs of CH-HF/NZHF were available. The parameters glucose, insulin, non-esterified fatty acids (NEFA), b-hydroxybutyrate (b-HB), urea and cholesterol were analysed at the times 5–3 weeks before the calculated partus and 2, 3, 5, 7, 10 and 18–22 weeks post partum. Only b-HB showed significantly higher concentrations (P = 0.0059) for both Swiss breeds compared to the NZ-HF. Regarding all other physiological parameters during early lactation New Zealand Holstein-Friesians were not different from Swiss breeds.

 

Keywords: dairy cow, pasture-based dairy production, metabolism, early lactation, breed

 

Categorie: Originalarbeit
DOI: 10.17236/sat00040
Autor: S. Reichert
Pages: 607-613
Online Date

Download full text:

Mitglieder-Bereich

Sie sind nicht angemeldet

Passwort vergessen?


Gesundheitliche Probleme von Nutztieren mit Verdacht auf nichtionisierende Strahlung oder elektrische Kriechströme als Ursache: Ergebnis einer Fragebogenerhebung

M. Hässig1, A. Maldovado2, N. Hässig3, B. Urech Hässig4
1Abteilung Ambulanz und Bestandesmedizin, Departement für Nutztiere und 2Vetsuisse-Fakultät Zürich, der Universität Zürich, 3Localmedia AG, Rapperswil, 4Simultec AG Zürich, Schweiz

Categorie: Kurzmitteilung
DOI: 10.17236/sat00041
Autor: M. Hässig
Pages: 615-617
Online Date

Download full text:

Mitglieder-Bereich

Sie sind nicht angemeldet

Passwort vergessen?


Phytotherapy in zoo animals

S. Hoby1, C. Wenker1, M. Walkenhorst2
1Zoologischer Garten Basel, Basel, 2Departement für Nutztierwissenschaften, Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL), Frick

Categorie: Kurzmitteilung
DOI: 10.17236/sat00042
Autor: S. Hoby
Pages: 619-623
Online Date

Download full text:

Mitglieder-Bereich

Sie sind nicht angemeldet

Passwort vergessen?

 
TYPO3 Agentur