Medizinalberufegesetz

Login erforderlich!

Einige Dokumente sind GST-Mitgliedern vorbehalten. GST-Mitglieder melden sich mit Ihren Benutzerdaten an, um auf alle Dokumente zugreifen zu können.

Mitglieder-Bereich

Sie sind nicht angemeldet

Passwort vergessen?


Das Medzinalberufegesetz fördert im Interesse der öffentlichen Gesundheit die Qualität der universitären Ausbildung, der beruflichen Weiterbildung und der Fortbildung sowie der Berufsausübung der Fachpersonen im Bereich der Veterinärmedizin.

Es umschreibt

  • die Anforderungen, welche die universitäre Ausbildung erfüllen müssen;
  • die Voraussetzungen für das Erlangen eines eidgenössischen Diploms;
  • die periodische Akkreditierung der Studiengänge;
  • die Voraussetzungen für die Anerkennung ausländischer Diplome;
  • die Regeln zur privatwirtschaftlichen Ausübung der universitären Medizinalberufe in eigener fachlicher Verantwortung;
  • die Anforderungen an das Register der Inhaberinnen und Inhaber von Diplomen und Weiterbildungstiteln (Register).

Neuerungen zur Berufsausübung ab 1. Januar 2018

Ab dem 1. Januar 2018 gelten neue Bestimmungen zur Berufsausübung. Neu müssen alle praktizierende Tierärztinnen und Tierärzte im MedReg eingetragen sein und über die notwendigen Sprachkenntnisse verfügen. Dem Merkblatt zur Berufsausübung aufgrund des MedBG können Sie entnehmen, ob Sie von den Neuerungen betroffen sind.

Merkblatt: Neuerungen zur Berufsausübung aufgrund des MedBG

Anerkennung ausländischer Diplome

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) ist zuständige für die Anerkennung ausländischer Hochschulabschlüsse und Weiterbildungstitel der universitären Medizinalberufe.

 
TYPO3 Agentur