Mitglieder-Bereich

Sie sind nicht angemeldet

Servicezeiten GST-Geschäftsstelle

Montag bis Freitag:
jeweils 08.00 Uhr – 12.00 Uhr und 13.00 – 17.00 Uhr

Telefon 031 307 35 35
info(at)gstsvs.ch


Telefonzeiten für Rechts- und Wirtschaftsauskünfte:
Montag: 09.00–12.00 Uhr
Dienstag: 13.00–16.00 Uhr
Donnerstag: 09.00–12.00 Uhr

Telefon 031 307 35 35

Diese Dienstleistungen sind GST-Mitgliedern vorbehalten.

Gesellschaft Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte GST

Coronavirus

Informationen rund um das Coronavirus finden Sie unter www.gstsvs.ch/corona (die Seite wird laufend ergänzt).

Für GST-Mitglieder: Erweiterung der GST-Rechtsauskunftszeiten für Anfragen rund um das Coronavirus (gültig ab 19. März 2020 bis auf weiteres)


GST-Medienmitteilung vom 17. März 2020

Coronavirus: Tierarztpraxen gewährleisten die medizinische Grundversorgung für Heim- und Nutztiere


Tierarztpraxen und -kliniken bleiben weiterhin offen beschränken sich jedoch auf die Grundversorgung und zwingend notwendige Behandlungen. Der Notfalldienst wird aufrechterhalten.

Der Entscheid des Bundesrats vom 16.3.2020, die Situation in der Schweiz neu als «ausserordentliche Lage» einzustufen, hat auch Einfluss auf die tierärztliche Versorgung von Heim- und Nutztieren. Grundsätzlich bleibt die zwingend notwendige tierärztliche Leistung bestehen und die Tierarztpraxen bleiben offen. Tierärztinnen und Tierärzte sowie die Tiermedizinischen Praxisassistentinnen leisten weiterhin die Grundversorgung wie notwendige Untersuchungen und Behandlungen, Notfallversorgung, Futter- sowie Medikamentenverkauf.

Allerdings wird der Leistungsumfang eingeschränkt, nicht dringliche Behandlungen werden nicht ausgeführt und auf später verschoben. Die Anweisungen des Bundesamts für Gesundheit BAG werden in den Praxien eingehalten und gelten auch für die Kunden. Tierhalter sind angehalten, sich telefonisch anzumelden und werden wo immer möglich nur einzeln in die Praxis und die Wartezimmer gelassen.

Sichergestellt ist auch die tierärztliche Versorgung von Nutztieren in der Landwirtschaft. Zur tierärztlichen Grundversorgung im Nutztierbereich gehören auch Untersuchungen, Probenerhebungen oder Kontrollen welche für die Sicherstellung der Lebensmittelsicherheit, für den Tierschutz oder für die Tierseuchenüberwachung relevant sind.

Die Tierärzteschaft setzt damit die Bestimmung des Bundesrats durch, wonach Gesundheitseinrichtungen geöffnet bleiben, aber auf nicht dringend angezeigte medizinische Eingriffe und Behandlungen verzichtet wird.


Das neue Coronavirus: Informationen für Tierhalterinnen und Tierhalter

Das Risiko, dass Tiere mit dem Coronavirus angesteckt werden können, wird zurzeit als sehr gering eingeschätzt. Nähere Informationen für Tierhaltende von der Universität Zürich

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) beantwortet die häufigsten Fragen der Bevölkerung und der Fachleute zu den Folgen der ausserordentlichen Situation wegen des Coronavirus. Alle Antworten gelten unter der Einhaltung der allgemeinen BAG-Regelungen.


Freitag, 23. Dezember 2016

Am 16. Dezember wurde in Zürich der Kälbergesundheitsdienst (KGD) gegründet. Das Ziel des Vereins ist eine intensive Betreuung der Geburts- und der Mastbetriebe sowie die Umsetzung von Präventionskonzepten, so dass die Kälber ab Geburt einen optimalen Start erhalten, gesünder sind und dadurch bessere Leistungen in der Mast bzw. in der Aufzucht erbringen.  mehr »

Mittwoch, 14. Dezember 2016

Im Rahmen des Vetsuisse-Projekts «AntibioticScout» wurde ein Online-Instrument entwickelt um den verantwortungsvollen Einsatz von Antibiotika in der Veterinärmedizin zu unterstützen. Die erste Fassung des AntibioticScout mit Leitlinien für die Behandlung von Hunden, Katzen und Pferden ist nun verfügbar: www.AntibioticScout.ch.  mehr »

Dienstag, 06. Dezember 2016

Der bestandesbetreuende Tierarzt nutzt Kennzahlen zur Einschätzung der Gesundheitssituation auf einem Milchviehbetrieb. Hierzu werden meistens Milchkontroll- und Besamungsdaten sowie eigene Dokumentationen herangezogen. Häufig fehlt jedoch ein Überblick über den Anteil verschiedener Erkrankungen im Betrieb, da die Daten nicht vorhanden oder zu ungenau sind. Die erleichterte Erfassung und Analyse von Gesundheitsdaten erweitert somit das Spektrum an Hintergrundinformationen für mehr »

Freitag, 02. Dezember 2016

Die nächsten Schweizerischen Tierärztetage finden vom 10. bis 12. Mai 2017 im Forum Fribourg in Granges-Paccot statt. Neben den zahlreichen fachspezifischen Vorträgen wird die GST ihre standespolitischen Themen in einem separaten Track und an der Podiumsdiskussion einbringen.  mehr »

Dienstag, 29. November 2016

Die GST hat eine neue Arbeitsvertrag-Vorlage für Angestellte in der tierärztlichen Praxis/Klinik/Labor erstellt. Damit die Vorlage möglichst schlank daher kommt, besteht nebst der Arbeitsvertrag-Vorlage ein separates Dokument mit zusätzlichen Erläuterungen. Diese beiden Hilfsmittel erleichtern GST-Mitgliedern künftig die Erarbeitung eines individuellen Einzelarbeitsvertrages. mehr »

Freitag, 18. November 2016

Vor einem Jahr verabschiedete der Bundesrat die nationale Strategie zur Bekämpfung der Antibiotikaresistenzen. Die Landwirtschaft und die Tierärzteschaft nehmen diese Problematik sehr ernst und gehen sie mit einer Vielfalt von Massnahmen an. Da Resistenzen keine Grenzen kennen, ist eine erfolgreiche Bekämpfung nur möglich, wenn sich auch die Humanmedizin stärker engagiert. mehr »

Mittwoch, 16. November 2016

Der Kassensturz kritisierte in seiner Sendung vom 15. November 2016 den Einsatz von kritischen Antibiotika in der Tiermedizin. Die Tierärztinnen und Tierärzte nehmen die Resistenzproblematik sehr ernst. Im Rahmen der nationalen Strategie gegen Antibiotikaresistenzen (StAR) engagiert sich die Gesellschaft Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte (GST) an vorderster Front, setzt sich für erweiterte Massnahmen ein und plädiert für den One-Health-Ansatz. Die gesamthaften Antibiotika mehr »

Donnerstag, 10. November 2016

Die Nachfrage von Buben, die den Beruf des Tierarztes kennen lernen wollen, ist enorm. Die GST hat dieses Jahr für 22 Schüler Plätze in Tierarztpraxen vermittelt.  mehr »

Dienstag, 08. November 2016

Der GST Vorstand hat sich am 29. und 30. Oktober zur Klausur auf der Griesalp im Berner Oberland getroffen. mehr »

Freitag, 14. Oktober 2016

Auch dieses Jahr nutzen Tierärztinnen und Tierärzte den Auftritt an der Schweizer Messe für Landwirtschaft und Ernährung in St.Gallen, um die vielen positiven Seiten ihres Berufs aufzuzeigen. mehr »

Einträge 91 bis 100 von 222
« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 »
 
TYPO3 Agentur