Mitglieder-Bereich

Sie sind nicht angemeldet

Veranstaltungen

01.04.2020
Zürich, CH
02.04.2020
Schönbühl, CH
02.04.2020
Habsburg, CH

Servicezeiten GST-Geschäftsstelle

Montag bis Freitag:
jeweils 08.00 Uhr – 12.00 Uhr und 13.00 – 17.00 Uhr

Telefon 031 307 35 35
info(at)gstsvs.ch


Telefonzeiten für Rechts- und Wirtschaftsauskünfte:
Montag: 09.00–12.00 Uhr
Dienstag: 13.00–16.00 Uhr
Donnerstag: 09.00–12.00 Uhr

Telefon 031 307 35 35

Diese Dienstleistungen sind GST-Mitgliedern vorbehalten.

Gesellschaft Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte GST

Coronavirus

Informationen rund um das Coronavirus finden Sie unter www.gstsvs.ch/corona (die Seite wird laufend ergänzt).

Für GST-Mitglieder: Erweiterung der GST-Rechtsauskunftszeiten für Anfragen rund um das Coronavirus (gültig ab 19. März 2020 bis auf weiteres)

 


Coronavirus: Tierarztpraxen gewährleisten die medizinische Grundversorgung für Heim- und Nutztiere


Tierarztpraxen und -kliniken bleiben weiterhin offen. Tierärztinnen und Tierärzte sowie die Tiermedizinischen Praxisassistentinnen leisten weiterhin die Grundversorgung wie notwendige Untersuchungen und Behandlungen, Notfallversorgung, Futter- sowie Medikamentenverkauf. Die Anweisungen des Bundesamts für Gesundheit BAG werden in den Praxien eingehalten und gelten auch für die Kunden.


Das neue Coronavirus: Informationen für Tierhalterinnen und Tierhalter

Das Risiko, dass Tiere mit dem Coronavirus angesteckt werden können, wird zurzeit als sehr gering eingeschätzt. Nähere Informationen für Tierhaltende von der Universität Zürich

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) beantwortet die häufigsten Fragen der Bevölkerung und der Fachleute zu den Folgen der ausserordentlichen Situation wegen des Coronavirus. Alle Antworten gelten unter der Einhaltung der allgemeinen BAG-Regelungen.


Mittwoch, 12. Dezember 2018

Das Enthornen von Zicklein ist sehr heikel. Daher verlangt Nationalrätin Irène Kälin in einer Motion, diesen Eingriff zu verbieten. Die Gesellschaft Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte (GST) begrüsst diese Motion. mehr »

Freitag, 23. November 2018

Die Delegierten der Gesellschaft Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte (GST) wählten an der gestrigen Versammlung Olivier Glardon zum neuen Präsidenten. mehr »

Freitag, 09. November 2018

Der Bund lanciert heute eine breit angelegte Kampagne, um die Bevölkerung für die Problematik der Antibiotikaresistenzen zu sensibilisieren. Die Veterinärmedizin setzt seit mehreren Jahren konkrete Massnahmen um. Antibiotika-Anwendungen sollen weiter reduziert werden, wobei das Tierwohl stets gewährleistet sein muss. mehr »

Mittwoch, 31. Oktober 2018

Der Bundesrat hat heute die Verordnung über das Informationssystem Antibiotika in der Veterinärmedizin (IS ABV) verabschiedet. Die Tierärzteschaft unterstützt die geplante Datenbank grundsätzlich. Diese macht jedoch nur Sinn, wenn die Humanmedizin ein analoges System garantiert. mehr »

Mittwoch, 17. Oktober 2018

In der SRF-Sendung 10 vor 10 vom 16. Oktober 2018 nehmen Bauern und Tierärzte Stellung zur umstrittenen Hornkuh-Initiative. mehr »

Dienstag, 16. Oktober 2018

Für die Gesellschaft Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte (GST) sind finanzielle Beiträge für Kuhhörner nicht zweckmässig. Sinnvoller sind Massnahmen, welche das Tierwohl insgesamt fördern. mehr »

Dienstag, 09. Oktober 2018

Kleintierärzte gibt es in der Schweiz genug. Tierärzte, die Nutztiere behandeln, gibt es dagegen zu wenig, vor allem in Randregionen.  mehr »

Dienstag, 09. Oktober 2018

Tausende Haustiere verschwinden Jahr für Jahr spurlos, davon sind rund 80% Katzen. Ein Mikrochip in der Grösse eines Reiskorns gibt jeder Katze eine unverwechselbare Identität. Mit der Katzenchipaktion im November tragen die Tierärzte dazu bei, dass aufgefundene Katzen wieder zu ihren Besitzern kommen. mehr »

Freitag, 05. Oktober 2018

In Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe TAM der GST, der Schweizerischen Vereinigung für Kleintiermedizin SVK, der Vetsuisse-Fakultät und dem Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV sind ein Poster und ein Flyer für Halterinnen und Halter von Haustieren entstanden. Die Informationen richten sich an die Tierhaltenden und sollen diese beim Umgang mit Antibiotika sensibilisieren.  mehr »

Donnerstag, 27. September 2018

Neue Liefervorschriften verteuern die Medikamente für Tiere im Inland und verstärken Engpässe in der Versorgung. Daher verlangt Nationalrat Leo Müller in einer Motion, zu praktikablen Bedingungen zurückzukehren und auf Spezialregeln für die Schweiz zu verzichten. Die Gesellschaft Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte (GST) begrüsst diese Motion. mehr »

Einträge 31 bis 40 von 223
 
TYPO3 Agentur