Mitglieder-Bereich

Sie sind nicht angemeldet

Servicezeiten GST-Geschäftsstelle

Montag bis Freitag:
jeweils 08.00 Uhr – 12.00 Uhr und 13.00 – 17.00 Uhr

Telefon 031 307 35 35
info(at)gstsvs.ch


Telefonzeiten für Rechts- und Wirtschaftsauskünfte:
Montag: 09.00–12.00 Uhr
Dienstag: 13.00–16.00 Uhr
Donnerstag: 09.00–12.00 Uhr

Telefon 031 307 35 35

Diese Dienstleistungen sind GST-Mitgliedern vorbehalten.

Gesellschaft Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte GST

Coronavirus

Informationen rund um das Coronavirus finden Sie unter www.gstsvs.ch/corona (die Seite wird laufend ergänzt).

Für GST-Mitglieder: Erweiterung der GST-Rechtsauskunftszeiten für Anfragen rund um das Coronavirus (gültig ab 19. März 2020 bis auf weiteres)


GST-Medienmitteilung vom 17. März 2020

Coronavirus: Tierarztpraxen gewährleisten die medizinische Grundversorgung für Heim- und Nutztiere


Tierarztpraxen und -kliniken bleiben weiterhin offen beschränken sich jedoch auf die Grundversorgung und zwingend notwendige Behandlungen. Der Notfalldienst wird aufrechterhalten.

Der Entscheid des Bundesrats vom 16.3.2020, die Situation in der Schweiz neu als «ausserordentliche Lage» einzustufen, hat auch Einfluss auf die tierärztliche Versorgung von Heim- und Nutztieren. Grundsätzlich bleibt die zwingend notwendige tierärztliche Leistung bestehen und die Tierarztpraxen bleiben offen. Tierärztinnen und Tierärzte sowie die Tiermedizinischen Praxisassistentinnen leisten weiterhin die Grundversorgung wie notwendige Untersuchungen und Behandlungen, Notfallversorgung, Futter- sowie Medikamentenverkauf.

Allerdings wird der Leistungsumfang eingeschränkt, nicht dringliche Behandlungen werden nicht ausgeführt und auf später verschoben. Die Anweisungen des Bundesamts für Gesundheit BAG werden in den Praxien eingehalten und gelten auch für die Kunden. Tierhalter sind angehalten, sich telefonisch anzumelden und werden wo immer möglich nur einzeln in die Praxis und die Wartezimmer gelassen.

Sichergestellt ist auch die tierärztliche Versorgung von Nutztieren in der Landwirtschaft. Zur tierärztlichen Grundversorgung im Nutztierbereich gehören auch Untersuchungen, Probenerhebungen oder Kontrollen welche für die Sicherstellung der Lebensmittelsicherheit, für den Tierschutz oder für die Tierseuchenüberwachung relevant sind.

Die Tierärzteschaft setzt damit die Bestimmung des Bundesrats durch, wonach Gesundheitseinrichtungen geöffnet bleiben, aber auf nicht dringend angezeigte medizinische Eingriffe und Behandlungen verzichtet wird.


Das neue Coronavirus: Informationen für Tierhalterinnen und Tierhalter

Das Risiko, dass Tiere mit dem Coronavirus angesteckt werden können, wird zurzeit als sehr gering eingeschätzt. Nähere Informationen für Tierhaltende von der Universität Zürich

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) beantwortet die häufigsten Fragen der Bevölkerung und der Fachleute zu den Folgen der ausserordentlichen Situation wegen des Coronavirus. Alle Antworten gelten unter der Einhaltung der allgemeinen BAG-Regelungen.


Donnerstag, 18. Juni 2015

Der Schweizerische Verband freier Berufe (SVFB), eine Dachorganisation von 16 Standesverbänden, feierte in Bern sein 25-jähriges Bestehen. Anlässlich der Feierlichkeiten am 8. Juni 2015 konnten Vertreter der GST unter anderem auch mit Bundesrat Alain Berset die wichtige Frage über die Zukunft der Nutztier-TierärztInnen ansprechen. mehr »

Freitag, 05. Juni 2015

Jungen Frauen und Männern stehen heute zahlreiche Berufe offen. In den letzten 30 Jahren ist der Frauenanteil unter den Studierenden der Veterinärmedizin stark angestiegen, gleichzeitig nahm das Interesse der Männer an diesem Beruf ab. Am Zukunftstag wechseln Mädchen und Jungen der 5. bis 7. Klasse die Seite und erproben ihre Talente in unbekannten Bereichen.  mehr »

Dienstag, 19. Mai 2015

Die GST lud Vertretungen der Sektionen und verschiedene Player in der Aus- und Weiterbildung am 27. April 2015 zu einem Runden Tisch ein um Fragen rund um den Berufseinstieg zu diskutieren. mehr »

Dienstag, 19. Mai 2015

Bereits zum zehnten Mal findet vom 1.–5. Juni 2015 die Impfwoche von Vétérinaires Sans Frontières Suisse statt: Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte zeigen Solidarität und spenden einen Teil ihrer Einnahmen, um die Arbeit von VSF-Suisse in Afrika zu unterstützen. mehr »

Mittwoch, 13. Mai 2015

Die GST erwartet dass sich Bund und Kantone stärker engagieren damit PrüfungsexpertInnen beim Lehrabschluss, z.B. von TPA-Lernenden, angemessen entlöhnt werden.  mehr »

Dienstag, 12. Mai 2015

Die fachspezifischen Programme der Sektionen und die standespolitischen Veranstaltungen lockten vom 6. bis 8. Mai 2015 mehr als 500 Tierärztinnen und Tierärzte an die Schweizerischen Tierärztetage in Basel. Neben den wissenschaftlichen Updates bot der Kongress vor allem die Gelegenheit, das Bewusstsein für das Berufsbild der Tierärzteschaft zu stärken. Ein unbestrittenes Highlight war die stimmungsvolle Dinner Party auf dem Schiff.  mehr »

Donnerstag, 07. Mai 2015

Über die letzten Jahre hinweg verzeichnet die GST einen steten Zuwachs an Mitgliedern. Dies zeigt sich auch bei einem Rückblick auf das letzte Jahr. Während 2014 noch 2840 Tierärztinnen und Tierärzte Mitglied bei der GST waren, sind es heute bereits mehr als 2960.  mehr »

Mittwoch, 06. Mai 2015

Aktuell finden in Basel die Schweizerischen Tierärztetage statt. Rund 500 Tierärztinnen und Tierärzte aus verschiedensten Fachrichtungen diskutieren veterinärpolitische Themen und bilden sich während drei Tagen in Basel weiter. mehr »

Dienstag, 28. April 2015

Das Amt Berner Wirtschaft (beco) kommt nach einer 2015 in eigener Regie durchgeführten Kontrolle der Preisbekanntgabe in den Tierarztpraxen zum Schluss: Die Tierärztinnen und Tierärzte halten die Vorschriften grundsätzlich ein, es bestehe kein weiterer Handlungsbedarf. mehr »

Dienstag, 31. März 2015

GST-Medienkonferenz: Die GST legt zum Antibiotika-Einsatz und zur Resistenzproblematik ein Positionspapier vor. Die GST unterstützt die Strategie gegen Antibiotikaresistenzen und verweist auf prioritäre Massnahmen. Für die erfolgreiche Umsetzung der Massnahmen braucht es jedoch das Engagement aller Beteiligten: der Veterinärmedizin, der Humanmedizin, der Landwirtschaft, der Pharmabranche und der Konsumentinnen und Konsumenten. mehr »

Einträge 161 bis 170 von 222
« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 »
 
TYPO3 Agentur