Doktorat, Ph.D, Board / Diplomate

Universitäre Programme

Doktorat

Die Promotion zum Titel «Dr. med. vet.» besteht in der Durchführung einer wissenschaftlichen Arbeit (durchschnittliche Dauer: 1–3 Jahre), die in der Regel mit einer Anstellung verbunden ist. Die Dissertation wird von einem Fachvertreter der Vetsuisse-Fakultät begleitet und vertreten.

Ph.D.

Ph.D-Programme bereiten auf eine Karriere in der Forschung in verschiedenen Fachrichtungen vor und dauern in der Regel drei Jahre. Die Graduate Schools sind Gemeinschaftsprojekte zwischen Vetsuisse-Fakultät und den naturwissenschaftlichen und medizinischen Fakultäten der Universitäten Bern und Zürich, bzw. der ETH Zürich 

Board / Diplomate

«European Board of Veterinary Specialisation» (EBVS) und «American Board of Veterinary Specialties» (ABVS) sind Dachverbände für Veterinärmedizinspezialisten. EBVS und ABVS akkreditieren periodisch die sogenannten Colleges, welche die Weiterbildungen für ein Board in einem Spezialgebiet betreuen. Nach einer mehrjährigen Weiterbildung in einem Spezialgebiet und erfolgreich bestandenen Prüfungen wird man zu einem «Diplomate» oder ist «geboardet».

Im Gegensatz zur FVH-Weiterbildung erfolgt die Spezialisierung zum «Board / Diplomate» in einem veterinärmedizinischen Fachgebiet, z.B. Innere Medizin, Chirurgie, Dermatologie, Pharmakologie, Bestandsbetreuung, Pathologie, Radiologie und vieles mehr.

Suche nach Spezialisten mit einem Diplom EBVS «European College»:
https://ebvs.eu/specialists

 
TYPO3 Agentur