Tierärztin / Tierarzt in der Armee

Auch die Armee braucht Tierärztinnen und Tierärzte. Nebst der Behandlung der Armeetiere gehört die Ausbildung von Train-, Veterinär- und Hundeführer-Formationen zu den Aufgaben. Zudem überwachen die Armeetierärzte auch die Einhaltung der Lebensmittelgesetze.

Typische Tätigkeiten

  • Veterinärmedizinische Versorgung der Armeetiere
  • Ankauf der Armeepferde und der Armeehunde
  • Ausbildung der Veterinärarztanwärter (kurative Tätigkeit, Lebensmittelhygiene, Tierseuchenbekämpfung)
  • Ausbildung der Veterinärsoldaten, -unteroffiziere und -offiziere (Tierpflege, Tierseuchenbekämpfung)
  • Führung des Lebensmittelhygiene-Inspektorats der Armee LIA
  • Bekämpfung von Tierseuchen
  • Kontrolle der Haltung von Armeetieren (Tiergesundheit, Tierschutz)

Stéphane Montavon, Chef Veterinärdienst der Armee

«Lebensmittelhygiene wird an Bedeutung gewinnen.»

«Ich leite die Ausbildung für Angehörige der Armee, die mit Tieren zu tun haben. Die Armee ist zudem eine Institution mit einem grossen Lebensmittelbedarf. Prävention, Ausbildung und Kontrollen bei der Herstellung der Lebensmittel tierischen Ursprungs werden künftig noch wichtiger.»

 
TYPO3 Agentur