Weiter- und Fortbildung

Weiterbildung

Im Anschluss an das Tierarzt-Studium mit eidgenössischem Diplom bestehen verschiedene Möglichkeiten zur beruflichen Weiterbildung und zur Spezialisierung in einem strukturierten Programm.

Die Berufserfahrung und die entsprechenden Weiterbildungen bilden die Grundlage zur selbstständigen und eigenverantwortlichen Ausübung des Tierarztberufes.

Fortbildung

Tierärztinnen und Tierärzte sind gemäss Medizinalberufegesetz (Art. 40 lit. b MedBG) verpflichtet, ihre Kenntnisse und Fertigkeiten durch kontinuierliche Fortbildung über die gesamte Dauer ihrer Berufsätigkeit zu vertiefen, zu erweitern und zu verbessern.

Mit der Bildungsordnung und den dazugehörigen Reglementen definiert die GST die Mindestanforderungen an ihre Mitglieder im Bereich Fortbildung und regelt die Grundlagen für die Anerkennung von Bildungsveranstaltungen. Sie trägt so zur Qualitätssicherung der tierärztlichen Tätigkeit bei.

FachtierärztInnen FVH
, sowie InhaberInnen eines Fähigkeitszeugnisses oder eines Fertigkeitszeugnisses müssen sich gemäss zusätzlichen Vorgaben der Bildungsordnung sowie der Weiterbildungsprogramme der Fachsektionen fortbilden. GST und Fachsektionen überprüfen die Erfüllung dieser Fortbildungspflicht periodisch.

Kurse zu veterinärmedizinischen Themen werden von den Fach- und Regionalsektionen, von Universitäten und privaten Anbietern (z.B. der Industrie) organisiert. Die GST bietet überfachliche Kurse u.a. zu Praxisführung, Arbeitsrecht und Sicherheitsthemen an.

 
TYPO3 Agentur