Die Gesellschaft Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte

Die Gesellschaft Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte (GST) vertritt als Dachverband die beruflichen Interessen von 3000 Mitgliedern gegenüber der Politik und den Behörden, verwandten Verbänden und Partnern. Mit gezielter Öffentlichkeitsarbeit fördert und bewahrt die GST das positive Bild des Tierarztes in der Gesellschaft. Im Interesse des einzelnen Tierarztes nimmt die GST Einfluss auf die Rahmenbedingungen für die Berufsausübung.

Die GST setzt sich unter anderem professionell ein für

  • Attraktive Berufsbedingungen für selbständige und angestellte Tierärztinnen und Tierärzte
  • Eine hohe Qualität der Ausbildung, Weiter- und Fortbildung
  • Die Sensibilisierung und Aufklärung der Öffentlichkeit zu tiermedizinisch relevanten Themen
  • Kompetente Auskünfte zu berufsrelevanten Fragen
  • Die Erarbeitung von nützlichen Grundlagedokumenten

Im Jahr 2013 feierte die Gesellschaft Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte das 200-jährige Bestehen. Seit 1816 gibt die GST die angesehene wissenschaftliche Fachzeitschrift «Schweizer Archiv für Tierheilkunde» (SAT) heraus.

Statuten der Gesellschaft Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte (PDF)

Strukturen

Die Sektionen

Die Delegierten der 14 Fach- und 16 Regionalsektionen treffen sich jährlich zu einer Delegiertenversammlungen. Die Präsidentinnen und Präsidenten der Sektionen treffen sich jährlich zu zwei Präsidentenkonferenzen.

Der Vorstand

Der Vorstand besteht aus fünf bis sieben Mitgliedern. Bei der Zusammensetzung wird auf die regionale und fachspezifische Herkunft geachtet. Der Dekan der Vetsuisse-Fakultät sowie der Direktor des Bundesamtes für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen haben mit beratender Stimme Einsitz im Vorstand.

Organe, Kommissionen und Beauftragte

Delegiertenversammlung und Präsidentenkonferenz sind das Bindeglied zwischen den Sektionen und der GST und legen die Verbandspolitik der GST fest.

Die Bildungskommission berät den Vorstand in allen Belangen der Aus-, Weiter- und Fortbildung. Der Standesrat wacht über die Standesordnung. Eine Ombudsstelle vermittelt bei Kundenbeschwerden. Bei Fragen zu Tierarzneimittel, Tiermedizinischen Praxisassistentinnen (TPA) sowie Wirtschaft wird die GST von Beauftragten beraten. Die GST lässt ihre Tätigkeit von einer Revisionsstelle und der Geschäftsprüfungskommission prüfen.

Die Geschäftsstelle

Zwölf Mitarbeitende arbeiten auf der Geschäftsstelle in Bern. Sie setzen die Beschlüsse und Aufträge der Organe um und unterstützen die Mitglieder und Sektionen in allen Belangen.

Organigramm GST

(zum Vergrössern klicken)
 
TYPO3 Agentur